Warum anders? - Die etwas andere Theologin
20590
page-template-default,page,page-id-20590,page-child,parent-pageid-20623,ajax_leftright,page_not_loaded,,select-theme-ver-3.2.1,wpb-js-composer js-comp-ver-4.12,vc_responsive
 

Warum anders?

Warum bin ich vielleicht „etwas anders“
als andere Freie Theologen?

  Ich bin furchtbar neugierig

  • neugierig auf das Leben
  • neugierig auf Menschen
  • neugierig auf (Lebens)Geschichten

Allen Menschen und allen Geschichten, die mir begegnen,

begegne ich

  • mit Menschlichkeit und Einfühlungsvermögen
  • mit Würde und Respekt
  • mit Herz und Gehirn

Ich arbeite und arbeitete immer in einem Spannungsfeld

  • zwischen Transzendenz und Pragmatik
  • zwischen Theologie und Medizin
  • zwischen Gefühl und Wissenschaft
  • zwischen Seelsorge und Krisenmanagement

Durch meine Neugierde, mein Einfühlungsvermögen und meinen „Tanz zwischen den Welten“ der Theologie und der Medizin

hatte und habe ich die Chance ganz viele unterschiedliche Menschen und

ganz viele unterschiedliche Lebensgeschichten kennenzulernen.

Diese vielfältigen Begegnungen und meine kleine Tochter

haben mich so werden lassen,

wie ich gerade bin:

  • offen und frei
  • kreativ, flexibel und originell
  • kompetent, seriös und zuverlässig
  • weltanschaulilch neutral und kirchlich ungebunden
  • humorvoll und hintergründig

Ich liebe es, 

Menschen mit passenden Worten und Ritualen

  • das Herz zu berühren
  • ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern
  • glücklich zu machen
  • ein unvergleichbares Erlebnis zu schenken

Ich höre Ihnen zu.

Ich habe Zeit für Sie.

Ich gestalte mit Ihnen Ihr Ritual, welches genau zu Ihnen passt.

Ich freue mich sehr, wenn Sie mir Ihr Vertrauen schenken!